Ab in den Norden! Studienfahrt nach Hamburg.

Ab in den Norden! Studienfahrt nach Hamburg.

Auch fleißige Studenten brauchen mal eine Auszeit vom Schreibtisch. Am 16. März hieß es: Raus aus dem Alltag, rein ins Vergnügen! In diesem Jahr stand für die Schüler eine viertägige Exkursion nach Hamburg mit Zwischenstopp in Bremen auf dem Programm. Jedes Jahr reisen die Teilnehmer in eine andere europäische Metropole.

Mit zwei Reisebussen ging es für 86 Studenten und ihre Betreuer in den Norden. Im angesagten Stadtteil Altona bezog die Truppe ihr Hotel, das sich als gemütliche Homebase entpuppte, von der man schnell zu Fuß oder der mit der Bahn zu den vielen Sehenswürdigkeiten Hamburgs gelangte.

Gleich am nächsten Morgen wurden Lehrbücher gegen Stadtpläne getauscht, und alle stürzten sich neugierig ins Großstadtgetümmel. Los ging es mit einer Bustour mit englischsprachiger Stadtführung und verschiedenen Stopps. Highlights waren die Elbphilharmonie, Hamburgs neues Konzerthaus, und ganz besonders der Besuch im Michel, der bedeutendsten Barockkirche Deutschlands. „Schwer beeindruckt hat uns das Orgelspiel im Michel“, erzählt Lina Bofenschen, Sozialkoordinatorin bei Scientific Freshers. „Für viele Teilnehmer war es auch der erste Besuch in einer christlichen Kirche.“

Iran, Indonesien, Indien, Kamerun, Nigeria und China sind die Heimatländer der meisten Programmteilnehmer. Die jüngsten Mitreisenden waren 16 Jahre alt. Für Rameez bedeutete das: jede Menge zu tun. Der sympathische Inder ist Student und gleichzeitig Betreuer. Er musste darauf achten, dass kein „Küken“ verloren ging und alle Anweisungen verstanden wurden. Auch von denen, deren Englisch noch nicht so stark ist. „Wir hatten sehr viel Spaß, und alles hat gut geklappt“, berichtet Rameez zufrieden.

Die Gruppe ließ sich vom Charme der Hansestadt anstecken und genoss trotz Wind und eisiger Kälte die kulturelle und kulinarische Vielfalt der Stadt. Barbesuche, Shoppingtouren, zwei 18. Geburtstage und gemeinsames Kochen mit frischem Fisch vom weltberühmten Hamburger Fischmarkt zusammen mit den Eltern einer Teilnehmerin, die auch zu Besuch in Hamburg waren, machten den Trip zu einem aufregenden und schönen Erlebnis für alle Mitreisenden.

Tolle Bilder entstanden beim Fotowettbewerb unter dem Motto: „Wir an unserem Lieblingsplatz in Hamburg“. Mehr als 60 Einsendungen zählten die Organisatoren der Reise. Die Preisverleihung wird demnächst auf dem Sommerfest der Scientific Freshers stattfinden.

Auf der Rückfahrt machte die Gruppe noch einen Abstecher nach Bremen mit mehrstündigem Aufenthalt zur Stadterkundung auf eigene Faust.

Leave a Reply

Your email address will not be published.